© dpa

Zahl der Verkehrsunfälle im Sommer gesunken

Das Bayerische Landesamt für Statistik hat am Vormittag (16.9.) seine aktuellen Verkehrsunfallzahlen veröffentlicht. Demnach sind haben sich diesen Sommer im Freistaat weit weniger Unfälle mit verletzten Personen ereignet, als im Vorjahr. Für den Zeitraum Januar bis Juli melden die Statistiker aber ein deutliches Plus.

Stadt und Landkreis Bayreuth liegen im bayerischen Trend. Vergleich man die Juli-Zahlen 2021 und 22 haben wir hier ein Minus von etwa sieben Prozent. Auch die Zahl der Verletzten liegt deutlich unter Vorjahresniveau. Bei den Zahlen Januar bis Juli sieht es aber auch hier in der Region anders aus. Laut der Statistik haben sich heuer auf Bayreuths Straßen bisher knapp 350 Verkehrsunfälle ereignet. Im gleichen Zeitraum letzten Jahres waren es 200. Die Zahl der Leichtverletzten überwiegt glücklicherweise die der Schwerverletzten deutlich. Allerdings sind im Bayreuther Landkreis bei Unfällen heuer auch zehn Menschen ums Leben gekommen. Das ist im Vergleich zum Vorjahr natürlich ein dickes Plus. Das lässt sich vielleicht damit erklären, dass jetzt wieder deutlich mehr Leute auf den Straßen unterwegs sind als im Coronajahr 2021.

mso