© dpa

Wohnhausbrand in Hubenberg

Rauch im Keller eines Mehrfamilienhauses in Hubenberg bei Waischenfeld. Ein Mann versucht selbst zu löschen bis die Feuerwehr da ist. Die hat den Kellerbrand schnell im Griff und kann Schlimmeres verhindern. Trotzdem ist der Sachschaden hoch: 40.000 Euro. Der Mann, der heute Morgen (22.5.) den Brand entdeckt hat, musste mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ursache für den Brand könne, laut Kripo Bayreuth, Unachtsamkeit gewesen sein.

isi