© Ralf Hirschberger

Weltkriegsbombe in Nürnberg gefunden

Nürnberg (dpa/lby) – Bei Bauarbeiten ist in Nürnberg eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Der 250 Kilogramm schwere Sprengsatz aus dem Zweiten Weltkrieg sei im Südwesten der Stadt nahe dem Main-Donau-Kanal entdeckt worden, teilte die Stadt am Dienstag mit. Die Entschärfung der Bombe solle gegen 17 Uhr beginnen.

Um die Fundstelle muss den Angaben zufolge ein Radius von 300 Metern evakuiert worden. In dem Gebiet seien 270 Menschen gemeldet, von denen sich aber nur ein Teil zu Hause befinde und den Ort verlassen müsse, sagte ein Sprecher der Stadt auf Anfrage. Die Menschen seien aufgefordert worden, ihre Häuser zu verlassen und zunächst bei Verwandten oder Freunden unterzukommen. Im Evakuierungsgebiet befindet sich auch eine Schule, die wegen der Folgen des Coronavirus aber derzeit leer ist.

Zuletzt war im September vergangenen Jahres in Nürnberg eine 450 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe in der Nähe des Flughafens entschärft worden. 9000 Menschen mussten damals ihre Häuser verlassen.