Weißtanne aus dem Fichtelgebirge ist auf dem Weg nach Berlin

Eine Weißtanne aus dem Fichtelgebirge ist am Dienstag (22.11.) für Berlin gefällt worden. Der etwa acht Meter hohe Baum wird  in der Bayerischen Landesvertretung aufgestellt. Der stellvertretende Forstbetriebsleiter in Fichtelberg Martin Hertel sagt im Mainwelle-Interview:

„Ja, er ist ein sehr schöner Christbaum, hat eine sehr gleichmäßige Benadelung, gleichmäßige Äste, satt grüne Nadeln, ein gesunder Baum.Ich glaube, der macht auch ein bißchen Werbung fürs Fichtelgebirge in Berlin, insofern ein schöner Baum.“

Die Weißtanne ist gleich nach dem Fällen auf einen Laster geladen worden und Richtung Bundeshauptstadt gefahren. Er wird am Freitag von Schülern der Luitpold-Grundschule in Selb mit selbstgestalteten Porzellan-Anhängern geschmückt. Der Erlös aus dem anschließenden Verkauf der Anhänger kommt Schülern in Afrika zugute.

stk