© Stadt Bayreuth

Weg mit den Tauben im Bayreuther Kunsteisstadion!

Das Bayreuther Kunsteisstadion soll ein für allemal Tauben-frei werden. Das zumindest will die CSU-Fraktion im Stadtrat erreichen.

Vielen Bayreuthern sind die Tauben im Eisstadion ein Dorn im Auge. Sie machen Dreck – und das nicht zu knapp. Nach Informationen der CSU-Fraktion sollen sich derzeit etwa 30 Tauben dauerhaft in dem Stadion aufhalten. Geht man davon aus, dass ein einzelnes Tier pro Jahr an die 12 Kilo Kot erzeugt, wird das Problem überdeutlich. Dieser Kot verursache nicht nur Schäden an der Holzkonstruktion des Daches, sondern gefährde auch die Gesundheit der Nutzer und Besucher des Eisstadions, heißt es in einem Antragsschreiben. Darin fordert die CSU die Stadtverwaltung auf, die Taubenpopulation im Kunsteisstadion zu vertreiben – und das möglichst noch vor Beginn der Eislaufsaison im Herbst. Und auch langfristig solle dafür gesorgt werden, dass keine neuen Tauben nachkommen.

 

mso