© Bergwacht Bayreuth/Fichtelgebirge/Walter

Wanderer stürzt mehrere Meter in eine Schlucht

Am Sonntag ist ein Wanderer mehrere Meter in eine Schlucht gestürzt. Wie die Bergwacht Fichtelgebirge mitteilt, mussten die Bergwachten Bayreuth und Kulmbach gestern (30.5.) kurz vor 17 Uhr zu einer aufwendigen Bergung ausrücken. Ein 23-jähriger Tourist ist beim Wandern im sogenannten Teufelsloch im Wald bei Oberwaiz bei Eckersdorf in eine Schlucht gefallen. Der junge Mann lag mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in der Schlucht. Zwei Hubschrauber waren im Einsatz. Mit der Gebirgstrage und Seilsicherung konnte der Mann dann aufwendig aus der Schlucht geborgen werden, nachdem die Notärztin ihn versorgt hatte.

sir