Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses., © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Versehen: Mann schießt sich mit gebastelter Waffe in Bauch

Mit einer selbstgebastelten Schusswaffe hat sich ein Mann in der Oberpfalz aus Versehen schwer verletzt. Der über 70-Jährige aus dem Landkreis Schwandorf habe mit dem Gerät am Freitag eigentlich Vögel verjagen wollen, teilte die Polizei am Montag mit. Letztlich habe er sich mit der aus Teilen eines Bolzenschussgeräts und einem selbstgedrehten Lauf zusammengesetzten Waffe aber selbst in den Bauch geschossen. Der Mann musste demnach in einer Klinik operiert werden und befand sich am Montag außer Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Waffengesetz.