© Sven Hoppe

Verband: Seilbahnen ab 18. Mai wieder fahren lassen

München (dpa/lby) – Die Bergbahnen in Bayern sollen laut Forderung des Verbandes Deutscher Seilbahnen zum 18. Mai wieder fahren. Ein Hygienekonzept dafür sei vom Verkehrsministerium gemeinsam mit Seilbahnfachleuten und Hygieneexperten erarbeitet worden. Nach einhelliger Meinung könnten alle Hygiene- und Abstandsregeln in der Seilbahnbranche sehr gut umgesetzt werden, sagte Verbandspräsident Matthias Stauch der Deutschen Presse-Agentur.

«Eines der wichtigsten Kriterien ist der überwiegende Aufenthalt der Personen im Freien», sagte Stauch, der auch Vorstand der Bayerischen Zugspitzbahn ist. «Darüber hinaus gilt neben den bekannten Abstandsregeln eine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung für die Beförderung unserer Gäste.»

Nach langen Wochen der Ausgangsbeschränkungen und frühlingshaften Temperaturen steige die Sehnsucht der Menschen nach der freien Natur. Zudem nehme angesichts weiter geltender Reisebeschränkungen die Bedeutung wohnortnaher Angebote zur Freizeitgestaltung vor allem für Familien zu.

Die Bergbahnen sollten deshalb zum 18. Mai wieder fahren. Von diesem Datum an dürfen in Bayern Berghütten und -restaurants ihre Gäste wieder im Freien bewirten. Zudem könnten so vor dem Feiertag Christi Himmelfahrt am 25. Mai und vor den Pfingstferien die Hygienekonzepte einem Testlauf unterzogen und bei Bedarf angepasst werden.

Der Liftbetrieb war im März wegen der Corona-Krise vorzeitig eingestellt worden. Da die Wintersaison aber zumindest in den meisten deutschen Gebieten ohnehin dem Ende zuging, blieben den Betreibern hier zumeist extreme Einbrüche erspart.