© Nordbayerischer Kurier

Urbanes Quartier auf dem Post-Areal: Hochhaus-Plan ist vom Tisch

Auf dem Post-Gelände in der Nähe des Bayreuther Hauptbahnhofes wird nun doch kein Hochhaus gebaut. Der Bauausschuss im Stadtrat wird sich jetzt mit einem neuen Konzept für das Gelände befassen. Auf dem Gelände befinden sich im Moment noch Parkplätze und Hallen der Post. Die sollen in absehbarer Zeit wegkommen und das Areal neu bebaut werden. Das ist soweit bekannt. Auch, dass dort bisher der Bau eines 13-stöckiges Hochhauses geplant war, was in der Öffentlichkeit aber gar nicht gut angekommen ist. Jetzt hat der Grundstückseigentümer beschlossen, das so nicht mehr weiter zu vefolgen, wie aus einem Schreiben aus dem Rathaus hervorgeht. Es wird nun also über Alternativen gesprochen. Und die sehen anstelle des Hochhauses wohl mehrere deutlich niedrigere Wohngebäude vor. Die Rede ist von zwei- bis maximal sechsgeschossigen Häusern und großen Grünflächen.

mso