Unerlaubte LKW verstopfen Bad Berneck: Lösung in Sicht

Im schlimmsten Fall fahren 200 LKW am Tag mitten durch die Kurstadt Bad Berneck. Es ist laut, macht Dreck, die LKW verstopfen an Engstellen die Durchfahrtsstraße, was auch für Einsatzfahrzeuge ein echtes Problem ist und die Bad Bernecker sind seit Jahrzehnten davon genervt. Seit vergangenem Herbst kommt Bewegung in das Thema. Aktuell ist Robert Fischer, 2. Bürgermeister, optimistisch:

„Wir wollten eine Sperrung auf 7,5 Tonnen. Das ist definitiv nicht machbar. Dann haben wir duchgesprochen, welche Möglichkeiten es noch gibt. Die große Möglichkeit ist einfach einen noch deutlichere Beschilderung bereits ab der Autobahn bei der Abfahrt Himmelkron und bei Wasserknoden bei der Ortseinfahrt, sodass auf den Umweg und eben die Sperrung gleich hingewiesen wird.“

Wenn sich alle Beteiligten (auch aus dem Kulmbacher Landkreis) einig werden, könnten die Schilder schon im Herbst stehen und die LKW verschwinden. Die Bad Bernecker Durchfahrt ist aktuell für LKW über 15 Tonnen oder zwölf Metern Länge verboten, bei Stau auf der A9 weichen trotzdem viele darauf aus.

bea