© dpa

Stromtrasse “SüdOstLink“: Bürgerinitiative ruft zu Demo auf

Die geplante Stromtrasse „SüdOstLink“ stößt weiter auf heftigen Widerstand in der Region. Der Landkreis Wunsiedel und der Bund Naturschutz haben gegen die Entscheidung der Bundesnetzagentur beim Bundesverwaltungsgericht eine Klage eingereicht. Die Bürgerinitiative „Seußen wehrt sich“ hat für Dienstag (11.2.) eine Demonstration angekündigt.

Die Bürgerinitiative will ein Zeichen gegen den Bau der Trasse mitten durchs Fichtelgebirge setzen. Stattdessen fordert sie, die regionale Energieerzeugung zu stärken. Treffpunkt der Demo ist um 8 Uhr vor der Roland-Dorschner-Halle in Selb. Dort veranstaltet die Bundesnetzagentur heute eine Antragskonferenz. Dabei kann sich die Öffentlichkeit im Genehmigungsverfahren der Planfeststellung beteiligen. Behörden und Vereinigungen können zum Beispiel Hinweise zur vorgeschlagenen Trasse und den Alternativen geben. Am Ende erstellt die Bundesnetzagentur einen sogenannten Untersuchungsrahmen. Darin kann sie zum Beispiel Gutachten für die Genehmigung fordern.

Die bisherigen Entscheidungen der Bundesnetzagentur zum „SüdOstLink“ können seit Montag (10.2.) im Wunsiedler Landratsamt eingesehen werden.

red