Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht., © Carsten Rehder/dpa

Strom abgestellt: Mann zapft illegal Steckdose an

Ein junger Mann hat in Oberfranken mehrere Tage lang illegal Strom abgezapft. Dem 22-Jährigen aus Coburg sei zuvor von seinem Energieversorger der Strom in der Wohnung abgestellt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Daraufhin legte er von seiner Erdgeschosswohnung über das Treppenhaus ein Stromkabel zum Gemeinschaftskeller des Mehrfamilienhauses.

Darüber soll er sich laut Polizei mindestens für elf Tage mit Strom versorgt haben. Der Vermieter bemerkte den Stromdiebstahl und verständigte die Polizei. Die Beamten ermitteln nun gegen den 22-Jährigen wegen Entziehung elektrischer Energie.