© dpa

Stadtrat verabschiedet Resolution zur Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale

Seit vielen Jahren bemüht sich Bayreuth bekanntlich um eine bessere Bahnanbindung. Es geht um einen leistungsfähigen und elektrifizierten Anschluss der Stadt an den Fernverkehr in Deutschland. Um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen, hat das Rathaus heute (21.07.) zusammen mit dem Stadtrat eine Resolution verabschiedet. Darin wird vor allem auf die Bedeutung der Franken-Sachsen-Magistrale aufmerksam gemacht. Das Bundesverkehrsministerium wird aufgefordert, die Planungen nicht länger zurückzustellen.
Mit dem Begriff „Franken-Sachsen-Magistrale“ ist die Bahnverbindung von Nürnberg über Hof nach Dresden gemeint. Bayreuth hat vor allem Interesse, selbst einen elektrifizierten Anschluss an diese Fernstrecke zu erhalten.

hm