© Stadt Bayreuth

SPD-Stadratsfraktion beantragt energetische Sanierung des Eisstadions

Das Bayreuther Eisstadion soll technisch und energetisch saniert werden. Das fordert die SPD Stadtratsfraktion Bayreuth. Die Kosten für die Sanierung soll in den Haushalt 2023 eingestellt werden, heißt es in einem Antrag an Oberbürgermeister Thomas Ebersberger. Die Kälteanlage im Stadion hätte nach über 40 Jahren ausgedient und ist aus energetischer und klimaneutraler Sicht nicht mehr zeitgemäß. Eine neue soll her. Denn auch die Reparaturkosten würden sich nicht mehr rechnen. Eine moderne Kältetechnik würde den Energieverbrauch um 60% senken. Gut für die Kosten und fürs Klima. Und auch eine Bundesförderung könne man dafür beantragen, heißt es in dem SPD-Antrag.

sir