Sparkasse spendet 5.000 Euro an Bernd-Mayer-Stiftung

Wie sah Bayreuth noch vor hunderten von Jahren aus? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Journalist und langjähriger Stadtrat Bernd Mayer. In seiner Privatsammlung, die von der Bernd-Mayer-Stiftung verwaltet wird, befinden sich knapp 40.000 Exponate zur der Geschichte Bayreuths. Doch was genau beinhaltet diese Sammlung? Doktor Sylvia Habermann im Mainwelle Interview:

„Man findet das was Bernd Mayer wirklich interessiert hat. Das war sehr viel an der Bayreuther Stadtgeschichte, vor allem historische Fotos. Es gibt aber auch Textdokumente, Bücher oder andere schriftliche Sachen. Das meiste ist aber seine Fotosammlung. Dadurch können wir viel aus der Stadtgeschichte dokumentieren.“

Eines der ältesten Exponate ist ein Buch aus dem Jahr 1716. Die Sparkasse unterstützt die Bernd-Mayer-Stiftung mit 5.000 Euro.