Markus Söder (2.v.l.), CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern, in Gesprächen., © Daniel Karmann/dpa

Söder: Wahlziel der CSU ist stabile Regierung

CSU-Chef Markus Söder setzt die Messlatte für seine Partei bei der Landtagswahl sehr niedrig an. «Ziel ist eine stabile Mehrheit», sagte der bayerische Ministerpräsident am Mittwoch nach seiner Grundsatzrede bei der Klausur der CSU-Landtagsfraktion in Kloster Banz. Wenn das Ergebnis der CSU mehr werde als 2018, «ist es schön». Söder sagte, es gehe jetzt nicht um eine Prozentdiskussion.

2013 hatte die CSU bisher letztmals eine absolute Mehrheit im bayerischen Landtag erlangt. 2018 hatte die Partei bei der Landtagswahl 37,2 Prozent erzielt. In den jüngsten Umfragen liegt die CSU bei Werten um die 40 Prozent. Söder hatte wiederholt betont, er strebe nach der Wahl eine Fortsetzung der seit 2018 bestehenden Koalition mit den Freien Wählern an.