© dpa

Situation an Grundschulen: Mistelbacher Förderverein platzt der Kragen

Seit mittlerweile einem Vierteljahr befinden sich die Grundschüler des Bayreuther Landkreises mit Ausnahme von vier Tagen im sogenannten Distanzunterricht. Aufgrund dieser Situation ist dem Förderverein der Mistelbacher Grundschule jetzt der Kragen geplatzt. So könne es mit der Ausbildung der Kinder nicht mehr weiter gehen, schreiben die Mitglieder in einem Brief an die CSU- Abgeordnete Brendel-Fischer und fordern endlich Lösungen von der Bayerischen Staatsregierung. Konkret fragen die Mistelbacher: wann wird der Stoff nachgeholt, wann gibt es entsprechende Lehrpläne und wie geht man mit Kindern um, die psychisch unter der Situation leiden?  Der Förderverein ist zudem der Meinung, dass Inzidenzzahlen alleine nicht darüber entscheiden dürfen, ob, wann, und wo Unterricht stattfinden darf.

hm