© Nordbayerischer Kurier

Siegfried im Reichshof

Zum 150. Geburtstag von Richard Wagners Sohn Siegfried haben sich die Bayreuther Festspiele etwas Besonderes einfallen lassen. Er wird mit einem ganz persönlichen Theaterstück gewürdigt. Es heißt schlicht „Siegfried“ und wird am Dienstag (13.8.) auf der Kulturbühne des Reichshofs uraufgeführt.

Festspielleiterin Katharina Wagner: „Ein Stück mit zwei Schauspielern, die die beiden Seiten Siegfrieds zeigen. Man hätte natürlich auch Ausschnitte aus seinen Werken spielen können. Aber wir haben uns gedacht, wir wollen etwas Eigenes machen, und haben Feridun Zaimoglu und Günter Senkel damit beauftragt, eine Uraufführung zu machen.“

Erstmals aufgeführt wird das Stück am Dienstag um 20 Uhr. Dann gibt es noch drei weitere Termine: diesen Donnerstag  (15.8.) und nächste Woche am Montag (19.8.) und am Mittwoch (21.8.).

Alles was Sie sonst noch zu dem Stück interessieren könnte, finden Sie auf der Internetseite der Bayreuther Festspiele.

mso