Seilbahnnen am Ochsenkopf bis auf Weiteres außer Betrieb

Die Seilbahnen ab Ochsenkopf stehen noch bis auf Weiteres still. Der Grund: am Dienstag (8.1.) war ein Baum unter der Schneelast umgeknickt und auf das Seil der Nordbahn gestürzt. Dabei war es von einem der Trägermasten gerutscht. Mehrere Sessel gingen zu Boden. Nachdem die Seilbahn erst in Betrieb genommen worden war, kam glücklicherweise niemand zu Schaden. Wie der Kurier berichtet, seien beide Seilbahnen mittlerweile technisch wieder betriebsbereit. Zunächst soll aber die Ursache für den Zwischenfall noch genauer untersucht und sichergestellt werden, dass nicht noch weitere Bäume auf die Seile stürzen.

Möglicherweise müsse sogar der eine oder andere Baum in der Lifttrasse gefällt werden, sagte der Sprecher des Landratsamtes Michael Benz der Zeitung.

Die Anfängerliste an den Talstationen Nord und Süd sind heute von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Auch der Fleckl-Lift und die Lifte in Oberwarmensteinach sind in Betrieb.

mso