© dpa

Schwindler-Trio überlistet Edelmetallhändler

Schwindler haben einem Goldhändler in Bayreuth vergoldete Kette für mehrere Tausend Euro angedreht.

Am Montag um 11 Uhr erscheinen zwei jungen Frauen in Begleitung eines Mannes im Edelmetallgeschäft in der Wölfelstraße. Sie bieten dem Händler zwei Goldketten für einen mittleren vierstelligen Betrag an. Da dem Käufer keine Mängel an den Ketten auffallen, nimmt er das Angebot an. Erst später erkennt er, dass die Ketten nicht komplett aus Gold sind, sondern nur vergoldet. Er verständigt die Polizei. Offenbar hat die Gruppe ihr Glück mit der Masche zuvor bei mehreren Juwelieren in Bayreuth versucht.

Inzwischen ermittelt die Kriminalpolizei Bayreuth und warnt Juweliere und Goldhändler vor dem flüchtigen Trio, das möglicherweise weitere ähnliche Betrugsversuche unternehmen wird.

Die Gruppe wird wie folgt beschrieben:

  • Zwei junge Frauen, Anfang 20
  • Ein korpulenter Mann mit Lederjacke
  • Südländisches Aussehen
  • Nutzen einen silbernen Kleinwagen mitausländischem Kennzeichen