Reportage: Graz Summit

Ob charmante Bauernmärkte, Radtouren vorbei an Berggasthöfen oder ein Designtrip bei dem man moderne Architektur erleben kann. Im Herzen der  Steiermark liegt Graz und vereint all das. Unsere Reporterin Sabrina Gander verrät uns, wie man aus 7 unterschiedlichen Perspektiven die Stadt erwandern kann.

7 Summits von Graz

Es geht vor allem um Genuss, wenn man über Graz spricht. Beim 7 Summits von Graz kann man die 7 höchsten Gipfel und Erhebungen der Landeshauptstadt erklimmen und erwandern. Dabei geht es aber vor allem um atemberaubend schöne Panorama Blicke über die Landeshauptstadt. Dr. Klaus Höllbacher weiß, auf was man sich da genau einlässt und was man vor allem alles sieht: “Ja was man sieht, ist Graz und zwar Graz von allen Ecken und allen Seiten. Es ist fantastisch, wenn man da hinauf spaziert, hinauf wandert. Und von allen Hügeln und Bergen runter blicken kann, also von allen Seiten Graz erkennt und kennenlernen kann. Man hat einen Ausblick als würde man über Graz fliegen. Man sieht die fantastische Dachlandschaft, man sieht die modernen Teile, aber auch die alten Teile von Graz. Im Hintergrund die Berge, vor sich die schöne Altstadt, das ist einfach fantastisch da oben.”

Muss man denn alle 7 auf einmal besteigen?

“Nein, ist keines Falls notwendig. Man kann wenn man Lust hat, man kann sie einteilen in Etappen. Man kann jeden Tag einen Summit machen. Man kann zwei oder drei pro Tag machen. Oder wer ganz extrem sein will, kann auch mehr machen”, sagt Dr. Klaus Höllbacher.

Was genau erklimmt man denn da?

“Na das sind die höchsten Berge und höchsten Erhebungen und markantesten Erhebungen in und um Graz. Da ist zum Beispiel der Lustbühel, da ist die Stefanin Warte, das ist also – die Stefanin Warte ist mein Geheimtipp. Also, da würde ich unbedingt hinauf gehen, da ist die Aufsicht einfach fantastisch. Das ist der Schöckel, das ist der höchste Berg mit 1440 Metern. Und das ist auch die Rudolfswarte und dann noch Sankt Johann und Paul und der Fürstenstand”,  sagt Dr. Klaus Höllbacher.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit Graz Tourismus & Stadtmarketing GmbH

Weiterführende Informationen

finden Sie unter www.graztourismus.at