© dpa

Raser im Stadtgebiet geht Polizei ins Netz

Die Albrecht-Dürer-Straße in Bayreuth. Hier halten sich die Wenigsten an die Geschwindigkeit von 50 km/h. Um gegen die Raser vor zu gehen, hat die Bayreuther Polizei am Donnerstagabend (07.11.) zwischen 19:30 Uhr und Mitternacht Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Und da ist den Beamten auch gleich ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Ein 20-Jähriger ist mit 120 Sachen über die Albrecht-Dürer-Straße gebrettert. Jetzt muss sich der junge Mann dafür verantworten: 960 Euro muss er zahlen und für 3 Monate seinen Führerschein abgeben.

 

mes