© dpa

Polizeibericht am 22.01.2023

Drogen am Steuer

Bayreuth. Am Samstagnachmittag wurde bei der Kontrolle eines Pkw beim Fahrzeugführer Drogeneinwirkung festgestellt.

Beamte der PI Bayreuth-Stadt kontrollierten gegen 15.15 Uhr einen 25jährigen Mann aus Bayreuth, der mit seinem Pkw auf dem Hohenzollernring unterwegs war. Während der Kontrolle konnten Anhaltspunkte auf Drogenkonsum festgestellt werden. Ein Drogentest verlief positiv, der Mann musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Sollte sich bei der Auswertung der Blutprobe der Verdacht der Beamten bestätigen muss der Mann mit einem Fahrverbot und einer Geldbuße rechnen. Die Weiterfahrt wurde zunächst unterbunden.

Unfall bei winterlichen Straßenverhältnissen

Bayreuth. Am späten Samstagabend kam aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse zu einem Verkehrsunfall in der Bernecker Straße in Bayreuth.

Eine 33jährige Frau aus Bayreuth hatte mit ihrem Pkw verkehrsbedingt an einer Rot zeigenden Ampel angehalten. Ein hinter ihr fahrender 19jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Waldershof versuchte ebenfalls zu bremsen, kam jedoch auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen und stieß gegen den stehenden Pkw der Frau. Diese erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An beiden Pkw entstand geringer Sachschaden.

Alkohol am Steuer

Bayreuth. Zwei angetrunkene Fahrzeugführer wurden am frühen Sonntagmorgen von der Polizei kontrolliert.

Zunächst kontrollierten Beamte der PI Bayreuth-Stadt um 04.25 Uhr einen 31jährigen Mann aus Altenkunststadt, der mit seinem Pkw in der Herderstraße unterwegs war. Nachdem Alkoholgeruch festgestellt wurde erbrachte ein Alkomatentest einen Wert von 0,9 Promille.

Um 04.40 Uhr wurde bei der Kontrolle einer 28jährigen Frau aus Wunsiedel ebenfalls Alkoholgeruch festgestellt. Sie war mit ihrem Pkw in der Miedelstraße angehalten worden. Der festgestellte Alkoholwert lag hier bei 0,84 Promille.

Beiden Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt untersagt. Sie müssen mit einem Fahrverbot und einer empfindlichen Geldbuße rechnen.

red