Polizeibericht 31.03.2021

Kontaktbeschränkung nicht eingehalten

BAYREUTH. Eine größere Gruppe traf sich verbotenerweise am Dienstagabend auf einem Spielplatz der Stadt Bayreuth. Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth überprüften nach einer Mitteilung die Situation vor Ort und mussten mehrere Verstöße gegen die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung registrieren.

Kurz nach 20 Uhr stellte die Beamten die größere Gruppe auf dem Spielplatz in der Nähe des Volksfestplatzes fest. Neben gemeinschaftlichem Hockeyspielen wurden an der Örtlichkeit auch Speisen und Getränke konsumiert. Die geltenden Corona-Regelungen, insbesondere die Kontaktbeschränkung, hielten einige der anwesenden nicht ein. Gegen neun Personen im Alter von 17 bis 34 Jahren werden Ordnungswidrigkeitenanzeigen an die Stadt Bayreuth erstellt. Nach Erläuterungen zur derzeit gültigen Regelungslage wurde das Treffen aufgelöst.

 

Rauschgift aufgefunden

A9/PWC Sophienberg West. Am Dienstag, den 30.03.21, stellten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth,  eine geringe Menge Marihuana und eine geringe Menge Amfetamin sicher. Gegen 11:30 Uhr kontrollierten sie einen Kastenwagen aus dem Zulassungsbereich Märkisch-Oderland. Dieser parkte auf dem Rastplatz der A9. Dabei konnte bei einer 35-jährigen und einem 38-jährigen o.g. Rauschgift aufgefunden werden. Beide müssen sich nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

Fahrerin erneut Drogeneinwirkung

A70/Neudrossenfeld. Bei einer 41-jährigen Fahrzeugführerin stellte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth am Dienstagnachmittag drogentypische Auffälligkeiten fest. Die Beamten kontrollierten sie an der Anschlussstelle Neudrossenfeld in Fahrtrichtung Bayreuth. Die junge Frau aus Bayreuth war zuvor mit ihrem Pkw Nissan auf der A70 in Richtung Bayreuth unterwegs. Einen freiwilligen Urintest verweigerte die Dame. Aufgrund der festgestellten drogentypischen Auffälligkeiten wurde im Anschluss eine Blutentnahme aufgrund des Verdachts einer Drogenfahrt durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Fahrzeugführerin wurde wegen der Drogenfahrt angezeigt. Spätere Recherchen ergaben, dass die Dame in letzter Zeit regelmäßig wegen gleichgelagerter Fälle in Erscheinung trat.

red