Polizeibericht 28.05.2019

Schwer verletzter Motorradfahrer

Bad Berneck/ Der Kurvenverlauf zwischen Gefrees und Bad Berneck wurde einem 55jährigen Zweiradfahrer aus Niedersachsen am gestrigen Nachmittag zum Verhängnis. In einer Gruppe von sechs Motorradfahrern kam er aus noch nicht geklärten Gründen kurz vor Bad Berneck mit seiner Maschine ins Schlingern und stürzte anschließend. Beim Sturz zog er sich diverse Knochenbrüche zu und musste deswegen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der Unfall und die dazugehörigen Ermittlungen wurden durch die Beamten der Polizeiinspektion Bayreuth-Land bearbeitet.

__

Beim Abbiegen Motorrad übersehen

HUMMELTAL, LKR. BAYREUTH. Leichte Verletzungen erlitt am Montagmorgen ein Motorradfahrer, den eine Autofahrerin beim Abbiegen übersah. Der Verletzte kam in ein Krankranhaus. Gegen 8.45 Uhr bog der 48-Jährige mit seinem Motorrad der Marke BMW von der Pottensteiner Straße in die Geseeser Straße ab. Dort wollte die 38-jährige mit ihrem Skoda von der Eichenreuther Straße in die Geseeser Straße abbiegen und übersah den Biker. Im Einmündungsbereich kam zum Zusammenstoß. Der 48-Jährige kam vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Sachschaden hält sich mit etwa 1.000 Euro in Grenzen. Beamte der operativen Ergänzungsdienste Bayreuth haben die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen aufgenommen.

__

Biker stürzt nach Bremsmanöver

BAYREUTH. Nach einem Bremsmanöver kam am Montagnachmittag ein Motorradfahrer am Hohenzollernring zu Fall und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Gegen 13 Uhr war der 34-Jährige mit seiner Suzuki zwischen dem Annecyplatz und dem Josephsplatz unterwegs. Verkehrsbedingt musste der Mann seine Maschine abbremsen, worauf das Heck ausbrach und der Mann samt Motorrad stürzte. Hierbei zog sich der Biker leichte Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht betroffen. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Um die Unfallaufnahme kümmerten sich Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth.

__

Drogen im Gepäck und im Blut

A 9/Trockau. Am Montagabend kontrollierten Fahnder der Verkehrspolizei Bayreuth, einen Kleintransporter aus Brandenburg. Bei der Kontrolle fanden die Beamten beim Fahrer eine geringe Menge Marihuana und weitere Rauschgiftutensilien für Amphetamin. Des Weiteren stand der 39-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. Bei weiterer Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Die Fahrt für ihn war somit beendet. Die Weiterfahrt konnte der Beifahrer fortsetzen. Der 39-jährige muss sich nun wegen verschiedener Verstöße verantworten.

red