© dpa

Polizeibericht 27.05.2021

Lkw-Plane aufgeschlitzt

Betzenstein / A9. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde an einem auf dem Parkplatz Sperbes (A9, Fahrtrichtung Berlin) geparkten Sattelzug aus Polen die Plane des Aufliegers durch Unbekannte aufgeschlitzt. Der oder die Täter entwendeten danach von der Ladefläche 11 Flaschen italienischen Wein. Der Fahrer schlief in seinem Führerhaus und bekam hiervon nichts mit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro am Auflieger. Zeugen, die hierzu Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Bayreuth unter 0921/5062330 in Verbindung zu setzen.

 

Fahrer unter Drogeneinwirkung mit Marihuana im Reisegepäck

A9/Bayreuth. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus Polen an der Anschlussstelle Bayreuth Nord einer Kontrolle unterzogen. Auf dem Beifahrersitz konnte Marihuana im zweistelligen Grammbereich aufgefunden werden. Des Weiteren stellten die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth drogentypische Auffälligkeiten bei dem jungen Mann fest, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Mann muss sich nun wegen Fahren unter Drogeneinfluss und dem Besitz von Betäubungsmitteln verantworten.

 

Erneuter Diebstahl eines Verkehrszeichens

Mistelbach/ Bereits zum zweiten Mal innerhalb einer Woche entwendeten unbekannte Täter ein Verkehrszeichen im Bereich der Baustelle auf der Staatsstraße 2163 zwischen Mistelbach und Hummeltal. Das Verkehrsschild „Verbot für Fußgänger“ hatte eine Wert von 40,00 Euro. Die Polizeiinspektion Bayreuth-Land weist daraufhin, dass der Diebstahl dieser Verkehrszeichen kein Kavaliersdelikt darstellt, sondern einen Straftat ist. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bayreuth-Land, Tel. 0921/506-2230.

 

Drogen aufgefunden

Münchberg – Am Mittwoch, gegen 23.15 Uhr, wurde am Autohof ein tschechischer Kleintransporter kontrolliert. Bei der Durchsicht des Gepäcks der beiden Insassen wurden ein Gramm Crystal und eine benutzte Spritze aufgefunden und beschlagnahmt. Nachdem der Fahrer 47-jährige Fahrer angab, soeben Metamphetamin konsumiert zu haben, wurde die Weiterfahrt untersagt. Beide Insassen erhalten eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

 

Unfallflucht – Bushäuschen angefahren

Münchberg – Am Mittwochmorgen wurden der Polizei mitgeteilt, dass das Bushäuschen bei Pulschnitzberg beschädigt wurde. Im Zeitraum von Dienstagfrüh bis Mittwoch fuhr ein bislang unbekanntes Fahrzeug vermutlich beim Wenden gegen das Wartehäuschen und versetzte dieses nach hinten. Der Unfallfahrer entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 600 Euro zu kümmern. Wer Angaben zum Unfall machen kann, möchte sich bitte mit der Polizeiinspektion Münchberg in Verbindung setzen.

 

Vorbildliche Autofahrer

Helmbrechts – Am Mittwochnachmittag führte die Polizei Münchberg Lasermessung durch. Es wurde im Bereich der Schule in der Pressecker Str. gemessen und auch im Münchberger Ortsteil Straas. Innerhalb von vier Stunden musste kein Verkehrsteilnehmer beanstandet werden. Alle Autofahrer hielten sich vorbildlich an die bestehende Geschwindigkeitsbegrenzung.

 

Fahrzeug gestohlen

MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL. Einen Ford entwendeten bislang unbekannte Täter am Mittwochnachmittag von einem Parkplatz im Ortsteil Lorenzreuth. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Zwischen 14.30 Uhr und 20 Uhr stahlen die Diebe den grauen SUV mit den Kennzeichen WUN-SD666, der auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktlagers in der Klepperstraße abgestellt war. Vermutlich gelang es den Tätern über die verbaute Keyless-Go-Technik den etwa 30.000 Euro teuren Ford zu entwenden. Die Kripo Hof ermittelt wegen eines besonders schweren Diebstahls und bittet um Mithilfe.

Zeugen, die am Mittwochnachmittag im Gemeindeteil Lorenzreuth verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr.  09281/704-0 an die Kriminalpolizei Hof zu wenden.

 

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

HOF. Mit einer Blutentnahme im Hofer Sana-Klinikum endete am Mittwochnachmittag die Fahrt eines 36-jährigen Hofers.

Eine zivile Streifenbesatzung kontrollierte den Mann mit seinem Pkw gegen 14:50 Uhr im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße. Auf Nachfrage räumte dieser sowohl den Konsum von Betäubungsmitteln am Vorabend, als auch die Tatsache ein, dass er keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Im Rahmen der Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten zusätzlich noch eine geringe Menge Betäubungsmittel.

Den Fahrzeugführer erwarten nun mehrere Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der Fahrt unter Drogeneinfluss und dem Besitz der Betäubungsmittel.

 

Alkoholgenuss zieht Anzeige nach sich

Wunsiedel – Am Mittwochabend traf die Sicherheitswacht beim Busbahnhof auf zwei junge Männer im Alter von 17 Jahren, die dort Bier tranken. Die Mitarbeiter der Sicherheitswacht sprachen die Jugendlichen daraufhin an und belehrten sie, dass an dieser Örtlichkeit Alkoholverbot bestehe. Dieses gilt gemäß der Stadtsatzung im gesamten Stadtgebiet von Wunsiedel außerhalb von Freischankflächen. Die beiden 17-Jährigen reagierten auf diesen Hinweis relativ uneinsichtig. Sie werden aufgrund des Alkoholverstoßes demnächst einen Bußgeldbescheid des Landratsamtes Wunsiedel erhalten, woraufhin die beiden zukünftig ihren Alkoholgenuss auf öffentlichen Plätzen vermutlich einstellen dürften.

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Marktredwitz – Am gestrigen Mittwoch wurde bei der Polizei Marktredwitz eine Unfallflucht in der Fritz-Thomas-Straße angezeigt. Im dortigen Bereich stand ein geparkter Pkw Mitsubishi Space Star in der Farbe Rot. Augenscheinlich fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem bisher ebenfalls unbekannten Fahrzeug gegen den geparkten Mitsubishi. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum vom 26.05.2021, 19:15 Uhr bis 19:30 Uhr eingegrenzt werden. Der Mitsubishi wurde am Kotflügel und der Stoßstange vorne links eingedellt und zerkratzt. Es entstand hierdurch ein geschätzter Sachschaden von etwa 1500,- Euro. Bis dato ermittelt die Polizei Marktredwitz in diesem Fall noch gegen Unbekannt, unter anderem wegen eines Vergehens des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Sachdienliche Hinweise, die zur Klärung des Falls beitragen können, werden von der Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0 erbeten.

red