Polizeibericht 26.07.2019

Marihuana beschlagnahmt

Bayreuth. Den richtigen Riecher bewiesen Polizeibeamte bei der Kontrolle eines Mannes am Donnerstagabend im Stadtgebiet.

Gegen 20 Uhr kontrollierten die Uniformierten einen 68-jährigen Amerikaner in der Siegfried-Wagner-Straße und fanden dabei eine kleine Menge Marihuana. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten die Beamten Marihuana im oberen einstelligen Grammbereich sicherstellen. Seinen Angaben zufolge befindet sich der Rentner auf einer Reise durch Europa mit einem Zwischenstopp in Amsterdam. Dort hatte er die Betäubungsmittel „zum Entspannen“ gekauft. Anschließend hatte der Mann sie verbotenerweise nach Deutschland gebracht.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth musste der Amerikaner eine Sicherheitsleistung im unteren dreistelligen Bereich hinterlegen.

Verkehrsunfallflucht

A70/Thurnau. Bereits am Dienstag, den 23.07.2019, ereignete sich auf der A70 in Fahrtrichtung Bamberg gegen 09:45 Uhr eine Verkehrsunfallflucht. Kurz vor der Anschlussstelle Thurnau Ost scherte ein Lkw mit weißer Plane und schrägem Schriftzug auf den linken von zwei Fahrstreifen aus, um einen roten Kipplaster zu überholen. Dabei übersah der Fahrer ein Fahrzeuggespann, das sich bereits auf dem linken Fahrstreifen befand. Das Gespann bestand aus einem Pkw Mercedes Viano in grau und einem Anhänger. Auf diesem Anhänger befand sich ein weißer Mitsubishi mit der Aufschrift „LIQUY MOLY“. Der Fahrer des Gespanns musste auf Grund des Manövers des Lkw so stark abbremsen, dass die Gurte des auf dem Anhänger festgezurrten Mitsubishis rissen. Dadurch entstand bei dem aufgeladenen Fahrzeug sowie an dem Anhänger ein erheblicher Schaden. Verkehrsteilnehmer die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth Tel.: 0921/5062330 zu melden.

red