© dpa

Polizeibericht 21.11.2021

Betrunkener Weihnachtsmarktbesucher muss in Gewahrsam

BAYREUTH. Im Polizeigewahrsam endete der Samstagabend für einen betrunkenen und pöbelnden Weihnachtsmarktbesucher.

Kurz vor 22 Uhr streiften zwei Beamte der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt per Fuß über den Weihnachtsmarkt, als sie dort auf einen 34-jährigen Mann aufmerksam wurden. Dieser augenscheinlich stark betrunkene Mann schlenderte über den Markt und pöbelte dabei lautstark andere Besucher und Gäste an. Als ihn die Beamten auf sein Verhalten ansprachen, begann er herumzuschreien und wurde immer aggressiver. Die Polizisten nahmen den 34-Jährigen in Gewahrsam und er musste die Nacht zur Ausnüchterung bei der Polizeiinspektion verbringen.

 

Unter Drogeneinfluss mit Mietfahrzeug unterwegs

BAYREUTH. Unter Drogeneinfluss und mit einem Mietwagen fuhr ein 22-jähriger Bayreuther am Samstagabend durchs Stadtgebiet.

Gegen 23 Uhr kontrollierten Bayreuther Polizeibeamte einen schwarzen Mietwagen in der Friedrich-Ebert-Straße. Dabei konnten sie feststellen, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht und zeigte an, dass der 22-Jährige unter anderem Kokain konsumiert hatte. Daraufhin begleiteten ihn die Polizisten zur Blutentnahme in ein nahegelegenes Krankenhaus. Zudem untersagten sie ihm die Weiterfahrt und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher.

Der Fahrer muss sich nun wegen des Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten.

 

Lautstarke Party mit ca. 20 Teilnehmer

BAYREUTH. Mehrere lautstarke Partys mussten die Polizisten in der Nacht zum Sonntag beenden.

Gegen 1 Uhr teilten Anwohner in Destuben eine Party und mit ihr einhergehende, fehlende Nachtruhe mit. Als die Polizeibeamten dort eintrafen, konnten sie zirka 20 Personen feststellen, die dort feierten. Eine 18-jährige Bayreutherin muss sich wegen der Ruhestörung verantworten.

Neben dieser Ruhestörung waren die Bayreuther Polizisten in der Nacht bei zwei weiteren Ruhestörungen im Einsatz.

 

Handgreiflicher Streit eskaliert

BAYREUTH. Nach einer Schlägerei endete die Samstagnacht für einen 21-Jährigen im Polizeigewahrsam.

Kurz nach 3 Uhr ging bei der Polizei die Mitteilung ein, dass am Gerberplatz ein Streit eskaliere. Als die Polizeibeamten dort eintrafen, konnten sie einen leicht verletzten Mann feststellen, der kurz zuvor geschlagen worden war. Den Schläger, einen 21-jährigen Bayreuther, konnten Beamte unweit vom Tatort feststellen. Der 21-Jährige war sichtlich alkoholisiert und aggressiv. Als die Beamten ihn in Gewahrsam nehmen wollten, wehrte er sich und beleidigte die Einsatzkräfte. Die Nacht musste er daraufhin bei der Polizeiinspektion verbringen.

 

red