© dpa

Polizeibericht 19.01.2020

Mehrere Alkoholfahrten in einer Nacht!!!!

Bayreuth: In der Nacht zum Sonntag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt mehrere Fahrzeugführer bezüglich ihrer Fahrtüchtigkeit. Dabei wurden im Stadtgebiet Bayreuth mehrere Verstöße zur Anzeige gebracht. Dabei handelte es sich um zwei Vergehen der Trunkenheit im Verkehr und eine Anzeige wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Bei den 3 Fahrzeugführern wurde schon bei Kontrollbeginn deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Nachdem die Beamten ihre weiteren Maßnahmen beendet hatten wurden bei allen Fahrzeugführern die Pkw-Schlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt und somit die Weiterfahrt unterbunden. Die Alkoholwerte lagen dabei zwischen 0,60 Promille bis hin zu knapp 1,2 Promille.

Einbruchdiebstahl in Getränkemarkt

Mistelbach. In der Nacht von Freitag, 17.01.2020 auf Samstag 18.01.2020 verschaffte sich eine bislang unbekannte Person durch Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu einem Getränkemarkt in Mistelbach. Durch den Täter wurden aus dem Verkaufsraum mehrere Flaschen Whiskey, mehrere Dosen eines Energy-Getränkes sowie ein ausliegendes Werbegeschenk entwendet. Der entstandene Sachschaden von mehreren hundert Euro übertrifft den Beuteschaden deutlich. Mögliche Hinweise zur Tat nimmt die Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter 0921-506-2230 entgegen.

Unfallflucht in Heinersreuth

Heinersreuth. Bereits am Freitagabend, 17.01.2020, zwischen 18 Uhr und 18:20 Uhr wurde auf dem Parkplatz des REWE-Marktes in Heinersreuth ein geparkter Pkw angefahren. Der angefahren Pkw, ein silberfarbener Kleinwagen der Marke Toyota, stand ordnungsgemäß geparkt auf einem Stellplatz des Supermarktes. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug stieß vermutlich beim Rangieren gegen den hinteren rechten Kotflügel des Kleinwagens und beschädigte diesen, anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Örtlichkeit, ohne sich um eine Regulierung des Schadens zu kümmern.  Der Schaden an dem Toyota beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise bitte an die Polizei Bayreuth-Land 0921-506-2230.

Fahrer stark alkoholisiert

A9/Bayreuth. Am Samstagvormittag kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth einen 61-jährigen Pkw-Fahrer aus Mecklenburg-Vorpommern. Dieser war zuvor mit seinem Ford Kuga auf der A 9 in Richtung München unterwegs und wurde bei Bayreuth angehalten. Hierbei stellten die Beamten deutlichen Atemalkoholgeruch bei ihm fest. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht; das Gerät zeigte einen Wert von knapp über 1,3 Promille an. Die Weiterfahrt wurde sodann untersagt und eine Blutentnahme durchgeführt. Auch wurde der Führerschein sichergestellt. Der Mann muss sich nun wegen der Trunkenheitsfahrt strafrechtlich verantworten.

Teleskopschlag aufgefunden

A9/Marktschorgast. Bei einem 35-jährigen Fahrzeugführer fanden Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth am Samstagnachmittag einen Teleskopschlagstock. Der Mann aus Sachsen-Anhalt war zuvor mit seinem Opel Vectra auf der A 9 in Richtung Berlin unterwegs und wurde von der Streife bei Marktschorgast einer Kontrolle unterzogen. Den Schlagstock hatte er neben sich zwischen dem Fahrersitz und der Mittelablage des Pkws griffbereit stecken. Da kein berechtigtes Interesse zum Führen vorlag, wurde die Hieb- und Stoßwaffe noch vor Ort sichergestellt und der Mann wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz angezeigt.

red