© dpa

Polizeibericht 18.07.2022

Einbruch in Gartenhaus – Zeugen gesucht

BAYREUTH. In der Nacht von vergangenen Freitag auf Samstag brach bislang unbekannter Täter ein Gartenhaus in Bayreuth am Eichelberg in der Straße Meyernreuth auf und entwendete daraus ein hochwertiges E-Bike der Marke „KTM“. Der Entwendungsschaden wird auf ca. 4.400 Euro beziffert.

Die Polizei Bayreuth-Stadt bittet nun um die Mithilfe der Bevölkerung. Es werden Zeugen gesucht, die im genannten Zeitraum verdächtige Personen rund um die Tatörtlichkeit beobachtet haben. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion unter Tel. 0921/506-2130.

 

Entlaufene Hunde lösen größeren Polizeieinsatz aus

Mainleus – Am Montag, gegen 02.00 h, meldeten mehrere Anwohner zwei freilaufende Hunde im Bereich der Hauptstraße bzw. am Bahnhof. Ein 42jähriger Mann aus Mainleus vermutete dann, dass er weiß, wo die Tiere

hingehören. Er klopfte dann an der Adresse neben der Haustüre rechts ans Fenster. Hier zeigte sich ein junger Mann und bedrohte ihn mit einer Pistole. Anschließend verließen mehrere Personen das Haus. Der Bedrohte flüchtete nach Hause und eine Nachbarin verständigte die Polizeiinspektion Kulmbach. Das Anwesen wurde anschließend mit  starken Polizeikräften umstellt. Im Rahmen der Umstellung konnte der 22jährige Tatverdächtigte vor dem Anwesen festgenommen und die Waffe sichergestellt werden. Hierbei handelte es sich bei der Pistole um eine frei verkäufliche Softairwaffe, die allerdings täuschend echt aussah. Gegen den Mann wird nun u. a. eine Anzeige wegen Bedrohung erstattet.

 

Unbekannte reißen Leitpfosten heraus und biegen Schilder um

Lindenhardt. Am 17.07.2022 zwischen 00:00 Uhr – 09:00 Uhr wurden auf der Kreisstraße zwischen Lindenhardt und Schnabelwaid einige Leitpfosten herausgerissen und in die angrenzenden Wiesen geworfen. Des Weiteren wurden zwei Schilder verbogen bzw. abgebrochen. Der Sachschaden wird auf ca. 500 EUR geschätzt. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Pegnitz unter der Telefonnummer 09241/99060 entgegen.

red