Polizeibericht 18.02.2021

Ladendiebstahl durch Verkehrskontrolle aufgedeckt

Bayreuth. Diebesgut im Wert von über 260 Euro förderte die Kontrolle eines Radfahrers am Mittwochvormittag zutage. Eine Streife der PI Bayreuth-Stadt stoppte einen 35-jährigen Mann in der Justus-Liebig-Straße. Dessen Fracht waren 12 Flaschen Whiskey, zu deren Herkunft er schließlich einräumte, dass er diese in einem naheliegenden Supermarkt gestohlen hatte. Weiterhin führte er noch ein Handy bei sich, dessen Eigentumsverhältnisse fraglich sind. Die Alkoholika wurden wieder an das Geschäft ausgehändigt, das Handy wurde zur weiteren Abklärung sichergestellt. Gegen den Mann wird wegen Diebstahls ermittelt.

Unter Drogeneinfluss

Bayreuth. Eine Fahrt unter Drogeneinfluss deckte eine Streife der PI Bayreuth Stadt Mittwochnacht kurz vor 22 Uhr auf. Ein 38-jähriger Mann wurde in der Innenstadt mit seinem Pkw kontrolliert und zeigte deutliche Anzeichen für Drogenkonsum. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Fahrzeugschlüssel auf der Wache hinterlegen. Da in der Mittelkonsole seines Fahrzeuges ein Reizstoffsprühgerät lag, wird neben der Drogenfahrt auch noch wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Alkoholsünder aus dem Verkehr gezogen

Bayreuth. Deutlich alkoholisiert war Mittwochnacht ein Autofahrer im Stadtgebiet unterwegs. Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth zogen den Mann aus dem Verkehr. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist jetzt die Folge. Kurz vor 21.30 Uhr geriet der 22-Jährige in eine Verkehrskontrolle. Hierbei bemerkten die Beamten bei dem Mann deutlichen Alkoholgeruch. Ein vor Ort durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,3 Promille, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

Nach Ruhestörung Marihuana aufgefunden

Bayreuth. Weil er sich weigerte seinen Fernseher leiser zu stellen, wurde bei einem 46-Jährigen ein Einmachglas mit Marihuana aufgefunden. Nachbarn hatten sich Mittwochnacht wegen einer Ruhestörung an die Polizei gewandt. Als eine Streife der PI Bayreuth-Stadt bei dem Mann in der Maintalsiedlung klingelte, zeigte sich dieser unkooperativ und stellte den Fernseher nach Aufforderung nur geringfügig leiser. Als er gebeten wurde das Gerät auf Zimmerlautstärke zu stellen, ignorierte er dies und forderte die Beamten auf, es doch selbst zu machen. Beim Betreten der Wohnung wurde letztendlich das Glas mit den Betäubungsmitteln gefunden. Dieses wurden sichergestellt. Neben der Ruhestörung wird der Mann wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Zivilbeamte stellen Rauschgift sicher

Bayreuth. Etliche Gramm Rauschgift stellten Mittwochnacht Zivilbeamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth sicher. Ein 19-Jähriger muss sich jetzt einem Ermittlungsverfahren stellen. Gegen 20.45 Uhr kontrollierte die Streifenbesatzung den jungen Mann. Hierbei fanden sie einen Joint. Eine im Verlauf der weiteren Ermittlungen durchgeführte Wohnungsdurchsuchung brachte noch etliche Gramm Marihuana zum Vorschein. Die Beamten beschlagnahmten das Rauschgift und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ein.

Notorischer Schwarzfahrer ist Auto los

A9/Himmelkron. In eine Kontrolle durch eine Streife der Autobahnpolizei aus Hof geriet ein 60-jähriger Mann aus Oberbayern am 17.02.2021 um 14.50 Uhr. Der Mann zeigte den Beamten eine Kopie seines angeblich in Tschechien erworbenen Führerscheins vor. Jedoch erkannten die Beamten beim näheren Hinsehen an der Kopie Fälschungsmerkmale. Außerdem lag gegen den Mann, der schon des Öfteren ohne Führerschein erwischt wurde, eine Fahrerlaubnissperre vor. Um das weitere Vorgehen abzusprechen, hielten die Beamten mit der Staatsanwaltschaft in Bayreuth Rücksprache. Dort sah man aufgrund der Gesamtumstände den Zeitpunkt für die Einziehung des BMW des Mannes für gekommen. Die Beamten beschlagnahmten sodann das Auto des Oberbayern und verständigten einen Abschleppdienst für den BMW. Gegen den Führerscheinlosen leiteten sie ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung ein. Für die Weiterreise in die Heimat bestellte sich der Mann schließlich ein Taxi.

red