© dpa

Polizeibericht 17.10.2020

Springmesser sichergestellt

A 9/BAYREUTH. Am Donnerstagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, geriet ein 35jähriger Berliner am Parkplatz Sophienberg in eine Schleierfahndungskontrolle der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Beamten ein Springmesser. Die Waffe ist in ihrer Art als verbotener Gegenstand nach dem Waffengesetz einzustufen und wurde sichergestellt. Gegen den Mann laufen jetzt Ermittlungen wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz.

 

Geringe Mengen Drogen sichergestellt

A9/Bayreuth. Am Freitag 16.10.2020, gegen 16:40 Uhr, wurden drei Deutsche Fernreisende auf dem Parkplatz Sophienberg im Rahmen der Schleierfahndung durchsucht. Im Fahrzeug wurden 1g Crystal und 2g Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Gegen den Besitzer wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Betäubungsmittelbesitz eingeleitet. Im Anschluss durfte das Trio die Heimreise Richtung Berlin fortsetzen.

 

Hundetransport angehalten

A9/Pegnitz. Am Freitag, den 16.10.2020, gegen 15 Uhr, wurde an der Ausfahrt Weidensees in Fahrtrichtung München ein weißer VW Transporter mit polnischer Zulassung einer Kontrolle im Rahmen der Schleierfahndung unterzogen. Im Fahrzeug befanden sich neben einer 42jährigen Ukrainerin und einem 43jährigen Polen auch 13 Hunde. Das Reiseziel war das Tierheim in Karlsruhe. Die Tiere waren in der Ukraine geimpft worden, für sie wurden jedoch keine EU-Impfausweise mitgeführt. Der Transport war nicht angemeldet, die Art des Transportes war nicht fachgerecht und möglicherweise gewerblich, sowie die Tiere in einem mittelmäßigem Zustand. Die Hunde, allesamt bereits weit dem Welpenalter entwachsen, wurden in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt beschlagnahmt und vorläufig im Tierheim Bayreuth untergebracht.

red