Polizeibericht 17.05.2020

Unter Drogen auf dem Weg nach Frankreich

A9 / Bayreuth. Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth kontrollierten in der Nacht zum Sonntag einen 20-Jährigen Polen. Bei der Verkehrskontrolle wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Schnelltest verlief positiv auf Abbauprodukte von Marihuana. Nach einer durchgeführten Blutentnahme konnte ein Kollege die Fahrt nach Frankreich fortsetzen, wo sie ihrer Arbeit nachgehen wollten. Dennoch erwarten den 20-Jährigen ein Bußgeld in Höhe von 500€, sowie ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland.

 

Betrunkener Radfahrer

Am Samstag gegen 11.30 Uhr stellten Verkehrsteilnehmer fest, dass ein Radfahrer in auffälliger Art und Weise von Bindlach in Richtung Bayreuth fahren würde. Es gingen bei der Polizei auch Mitteilungen ein, dass der Fahrradfahrer schon Mehrfach gestürzt wäre. Eine Streife der PI Bayreuth-Stadt konnte den Radfahrer unverletzt antreffen. Der Grund für seine auffällige Fahrweise war schnell klar, eine Alkotest erbrachte das stolze Ergebnis von 1,70 Promille. Der anschließenden Blutentnahme, folgt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Schulbuskontrollen ohne Beanstandungen

WEIDENBERG, LKR. BAYREUTH. Am Freitagnachmittag führten Beamte der Polizei Bayreuth-Land Schulbuskontrollen an den beiden Weidenberger Schulen, Grund- und Mittelschule sowie Förderschule, durch. Dabei überprüften die Beamten sämtliche Fahrzeuglenker und deren Fahrzeuge hinsichtlich Verkehrstüchtigkeit, Beladung, Besetzung, Kennzeichnung, Beförderungsrichtlinien, Verkehrssicherheit sowie getragenen Mund- und Nasenschutz. Erfreulicherweise gab es keine Beanstandungen. Auch die Abstände der Schüler untereinander im Bus wurden eingehalten.

 

Sachbeschädigung an geparktem Pkw

BAYREUTH. Am Samstag zerkratzte ein Unbekannter in der Rathenaustraße einen braunen Ford Kuga hinten rechts am Kotflügel, vermutlich mit einem Gegenstand. Der entstandene Sachschaden am geparkten Pkw beträgt etwa 500 Euro. Zeugen dieser Sachbeschädigung werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter der Telefonnummer 0921/ 506 2230 in Verbindung zu setzen.

red