© Polizei Oberfranken

Polizeibericht 16.11.2020

Pistole und Schlagstock in Reisetasche

A 9/BAYREUTH. Am Sonntagnachmittag kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth ein polnisches Fahrzeug an der Autobahnausfahrt Bayreuth-Süd. Der Pkw war zuvor auf der A 9 in Richtung München unterwegs. Bei der Durchsuchung des 40-jährigen Fahrers aus der Ukraine wurden in seiner Reisetasche eine Pistole und ein Teleskopschlagstock aufgefunden. Bei näherer Betrachtung der Schusswaffe wurde festgestellt, dass es sich bei der Pistole um eine Schreckschusswaffe handelt, wofür der 40-Jährige keinen Waffenschein zum Führen dieser Pistole hatte. Beide Waffen dienten dem Mann offensichtlich zur Verteidigung. Die Waffen wurden vor Ort sichergestellt und der Mann wegen des verbotenen Waffenbesitzes angezeigt.

 

Unbekannte besprühen Hauswände

BAYREUTH. Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden in der Altstadt mehrere Fassaden mit Farbe besprüht. Es entstand ein Schaden im unteren vierstelligen Eurobereich.

In der Bamberger Straße, St.-Nikolaus-Straße sowie der Bismarckstraße besprühten bislang Unbekannte Hausfassaden sowie einen Schaltkasten mit einem schwarzen Graffiti. Hierbei wurde immer der gleiche Schriftzug „2AFX‘“ verwendet. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden eingeleitet.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der PI Bayreuth-Stadt unter Tel.: 0921/506-2130 zu melden.

 

Zweimal unter Drogeneinfluss gefahren

BAYREUTH. Gleich zweimal zogen am Wochenende Zivilbeamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth eine unter Drogeneinfluss stehende Autofahrerin aus dem Verkehr.

Die 45-Jährige geriet zunächst Freitagnacht in eine Verkehrskontrolle. Hier zeigte sie deutliche Anzeigen von Drogenkonsum. Ein Drogentest verlief positiv, so dass eine Blutentnahme durchgeführt werden musste. Am Sonntagabend geriet die Frau erneut in eine Kontrolle. Auch hier waren für die Zivilbeamten Anzeigen von Drogenkonsum erkennbar. Nach einem positiven Drogentest musste die Frau erneut eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. In beiden Fällen wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Die 45-Jährige muss mit Bußgeldern und Fahrverboten rechnen.

 

Drogenfahrt aufgedeckt

BAYREUTH. Unter Drogeneinfluss war am Samstagnachmittag ein Autofahrer im Stadtgebiet unterwegs. Beamte der Operativen Ergänzungsdienste kontrollierten den Mann und beendeten seine Fahrt.

Kurz vor 16 Uhr geriet der 22-Jährige in eine Verkehrskontrolle. Die Beamten stellten fest, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogentest verlief positiv, so dass eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Der junge Mann musste sein Fahrzeug daraufhin stehen lassen und erwarte nun ein Bußgeld, ein Fahrverbort sowie einen Eintrag im Fahreignungsregister.

 

Mann mit Haftbefehl gesucht

BAYREUTH. Einen zur Festnahme ausgeschriebenen Mann kontrollierten Samstagnacht Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth. Der 21-Jährige sitzt zwischenzeitlich in Haft.

Kurz vor 22 Uhr kontrollierten die Beamten den Mann in der Innenstadt. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass er von der Staatsanwaltschaft Bayreuth mit Haftbefehl gesucht wird. Die Streife nahm den 21-Jährigen fest. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt.

 

Drogenfahrt beendet

MISTELGAU, LKR. BAYREUTH. Einen unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer zogen Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth am Samstagnachmittag aus dem Verkehr.

Gegen 12.30 Uhr geriet der Bayreuther in eine Verkehrskontrolle. Hierbei stellten die Beamten Anzeichen von Drogenkonsum bei dem 20-Jährgien fest. Ein Drogentest verlief positiv, so dass von den Beamten eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Mann musste sein Fahrzeug stehen lassen. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeldverfahren mit einem empfindlichen Bußgeld, einem Fahrverbot sowie einem Eintrag im Fahreignungsregister.

 

Verbotene Fahrübung beendet

ECKERSDORF, LKR. BAYREUTH. Fahrübungen ohne Fahrerlaubnis unterbanden am Samstagnachmittag Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth. Ein 18-Jähriger und sein Vater müssen jetzt die strafrechtlichen Konsequenzen tragen.

Gegen 15.30 Uhr fiel der Pkw der Streifenbesatzung auf und sollte angehalten werden. Kurz vor der Kontrolle tauschten Fahrer und Beifahrer noch die Plätze, was allerdings den Augen der Polizeibeamten nicht entging. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass der 18-Jährige noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der junge Mann muss sich jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Sein „Fahrlehrer“ erhält ebenfalls eine Strafanzeige.

 

Angetrunken unterwegs

Bad Berneck. Beamte der Polizeiinspektion Bayreuth-Land kontrollierten am Sonntagabend in der Maintalstraße einen 19-jährigen Pkw-Fahrer. Hierbei stellten sie Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Ein Bußgeldbescheid in Höhe von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot sind die Folgen.

 

red