Polizeibericht 15.06.2022

Marihuana aufgefunden

BAYREUTH/A9. Am Mittwochvormittag kontrollierten Zivilfahnder der VPI Bayreuth einen Kleintransporter mit Münchner Zulassung. Der Pkw parkte am PWC Sophienberg Ost. Auf Nachfragen der Beamten händigte der 22 jährige Mann einen Joint und 2 Druckverschlusstüten mit einer geringen Menge Marihuana aus. Das Rauschgift befand sich in seiner Hosentasche und seinem Rucksack. Es wurde ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Nach erfolgter Sachbearbeitung konnte er seine Fahrt fortsetzen.

Amphetamin in der Hosentasche 

BAYREUTH/A9. Am Mittwochnachmittag kontrollierten Zivilfahnder der VPI Bayreuth einen polnischen Kleinbus auf dem PWC Sophienberg West an BAB 9 in Fahrtrichtung München. Die 8 Insassen gaben zunächst an, keine Betäubungsmittel oder andere verbotene Dinge mitzuführen. Bei einer anschließenden Durchsuchung konnte durch die Fahnder bei einem 30-jährigen polnischen Mitfahrer in seiner Hosentasche eine Druckverschlusstüte mit einer geringen Menge Amphetamin aufgefunden und beschlagnahmt werden. Er konnte nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und Hinterlegung einer Sicherheitsleistung seinen Weg nach Süddeutschland fortsetzen. Er muss jetzt mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen.

red