© dpa

Polizeibericht 12.11.2021

Einbrecher richten hohen Schaden an

 KÖDITZ, LKR. HOF. Weniger als zwei Stunden brauchten bislang Unbekannte, um am Donnerstagabend in ein Wohnhaus einzubrechen. Mit vergleichsweise geringer Beute suchten sie unerkannt das Weite. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 17 Uhr verließ die Bewohnerin ihr Einfamilienhaus am westlichen Ködnitzer Ortsrand. Als sie kurz vor 19 Uhr wieder nach Hause kam, fiel ihr zunächst nicht auf, dass unbekannte Einbrecher in ihren Wohnräumen zugange waren. Erst später am Abend bemerkte sie ein aufgebrochenes Badfenster und wurde argwöhnisch. Als sie sich im Haus umschaute, erkannte sie ein weiteres beschädigtes Fenster in der Garage und deutliche Aufbruchspuren an der Haustür. Schließlich gelangten die Diebe offenbar über das Bad ins Haus, um nach Verwertbarem zu suchen. Der fette Beutezug blieb jedoch aus, lediglich eine zweistellige Bargeldsumme fiel den Tätern in die Hände, bevor sie wieder in der Dunkelheit verschwanden. Der angerichtete Sachschaden geht unterdessen in die Tausende.

Die Kripo Hof hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer am Donnerstag zwischen 17 und 18.50 Uhr im Bereich Steinacker/Seebühlstraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen hat oder sonst Angaben zum Einbruch machen kann, wird gebeten, sich unter Tel.-Nr. 09281/704-0 bei den Kriminalbeamten zu melden.


 

Einbrecher richten hohen Schaden an

 KÖDITZ, LKR. HOF. Weniger als zwei Stunden brauchten bislang Unbekannte, um am Donnerstagabend in ein Wohnhaus einzubrechen. Mit vergleichsweise geringer Beute suchten sie unerkannt das Weite. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 17 Uhr verließ die Bewohnerin ihr Einfamilienhaus am westlichen Ködnitzer Ortsrand. Als sie kurz vor 19 Uhr wieder nach Hause kam, fiel ihr zunächst nicht auf, dass unbekannte Einbrecher in ihren Wohnräumen zugange waren. Erst später am Abend bemerkte sie ein aufgebrochenes Badfenster und wurde argwöhnisch. Als sie sich im Haus umschaute, erkannte sie ein weiteres beschädigtes Fenster in der Garage und deutliche Aufbruchspuren an der Haustür. Schließlich gelangten die Diebe offenbar über das Bad ins Haus, um nach Verwertbarem zu suchen. Der fette Beutezug blieb jedoch aus, lediglich eine zweistellige Bargeldsumme fiel den Tätern in die Hände, bevor sie wieder in der Dunkelheit verschwanden. Der angerichtete Sachschaden geht unterdessen in die Tausende.

Die Kripo Hof hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer am Donnerstag zwischen 17 und 18.50 Uhr im Bereich Steinacker/Seebühlstraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen hat oder sonst Angaben zum Einbruch machen kann, wird gebeten, sich unter Tel.-Nr. 09281/704-0 bei den Kriminalbeamten zu melden.