© dpa

Polizeibericht 09.05.2019

Marihuana im Rucksack

A9 / Bayreuth. Am Mittwochvormittag kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth einen älteren VW-Bus bei Bayreuth. Das Fahrzeug war zuvor auf der A9 in Richtung München unterwegs. Im Rucksack des 38-jährigen Fahrzeugführers fanden die Beamten ein Papiertütchen mit einer geringen Menge Marihuana. Das Betäubungsmittel wurde noch vor Ort sichergestellt. Zudem wurden bei dem jungen Mann aus Sachsen drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Dies hatte zur Folge, dass die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt wurde. Er wurde wegen des Drogenbesitzes und der Drogenfahrt angezeigt.

Bei Kontrolle Marihuana aufgefunden

A9 / Pegnitz. Bei einer Kontrolle eines polnischen Kleintransporters am Mittwochnachmittag an der Rastanlage Fränkische Schweiz fanden Beamte der Verkehrspolizei bei einem 26-jährigen polnischen Arbeiter 5,0 g Marihuana in dessen Rucksack. Er selbst stand augenscheinlich unter THC-Einfluss. Da er nur Beifahrer war, konnte er mit seinen Kollegen die Fahrt fortsetzten. Das Rauschgift wurde sichergestellt und gegen den Polen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Gestohlene Kennzeichen bringen mehr ans Licht

A9 / Pegnitz. Ohne Führerschein aber dafür mit gestohlenen Kennzeichen war ein 28-jähriger aus Dortmund am Mittwochnachmittag mit einem Pkw auf der A 9 in Richtung Berlin unterwegs. Dies sollte aber noch nicht alles gewesen sein, was ihm letztlich vorzuwerfen war. Mehrere Streifen der Verkehrspolizei Bayreuth sowie der umliegenden Dienststellen stoppte den jungen Mann zunächst an der Ausfahrt Trockau. Die gestohlenen Kennzeichen hatte er für die Fahrt widerrechtlich an einem Audi A 6 angebracht. Das Fahrzeug war nicht zugelassen und nicht versichert. Auch wurden keine Steuern entrichtet. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Kennzeichen sichergestellt. Diese stammten aus einem Diebstahl in Dortmund. Der geführte Pkw wurde sichergestellt und abgeschleppt, da die Eigentumsverhältnisse nicht nachgewiesen werden konnten. Der 28-jährige Dortmunder wurde wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Verstößen nach dem Pflichtversicherungsgesetz, dem Kraftfahrsteuergesetz und der Fahrzeugzulassungsverordnung angezeigt.

Einhandmesser sichergestellt

A9 / Bayreuth. Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend (07.05.2019) auf der A9 entdeckte eine Polizeistreife der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth beim Fahrer eines Kleintransporters ein Einhandmesser. Der 28-Jährige geriet gegen 19.45 Uhr am Parkplatz Sophienberg ins Visier der Beamten. Hierbei fanden die Polizisten das Einhandmesser und stellten es sicher. Der 28-Jährige muss sich nun wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz verantworten.

Marihuana sichergestellt

A9 / Bayreuth. Am Mittwochvormittag kontrollierten Fahnder der Verkehrspolizei Bayreuth einen slowenischen VW-Transporter am PWC Sophienberg in Richtung München. Hierbei fanden die Beamten in einer Wäschetüte ein Druckverschlusstütchen mit einer geringen Menge Marihuana, welches sichergestellt wurde.

Der 31-jährige Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Da er nicht unter dem Einfluss von Drogen stand, konnte er seine Fahrt anschließend fortsetzen.

red