© dpa

Polizeibericht 09.01.2021

Schwerverkehrskontrollen

A70 / HARSDORF, LKR. KULMBACH. Fast 1.000 Euro Bußgelder kassierten Beamte des Operativen Ergänzungsdienstes Bayreuth bei Lkw-Kontrollen am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn.

Im Fokus standen die Überwachung des Überholverbots am Harsdorfer Berg sowie die Überprüfung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Mehrere Kraftfahrer hielten sich nicht an die Vorschriften und mussten beanstandet werden. Ein selbstfahrender Unternehmer aus der tschechischen Republik verstieß neben dem Überholverbot auch gegen Bestimmungen des Fahrpersonalrechts und musste vor Ort eine Sicherheitsleistung von über 500 Euro für das anstehende Bußgeldverfahren bezahlen.

 

Verbotenes Springmesser beschlagnahmt

A9 / Hormersdorf, Lkr. Nürnberger Land. Freitagnacht kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth im Zuge der Schleierfahndung auf der A 9 bei Hormersdorf einen 29-jährigen rumänischen Fahrzeugführer, der mit seinem Pkw in südlicher Fahrtrichtung unterwegs war. Bei der Fahrzeugdurchsuchung fanden die Beamten in der Mittelkonsole des Wagens ein verbotenes Springmesser. Da derartige Gegenstände gemäß dem Waffengesetz verboten sind, wurde der junge Mann angezeigt, dass Messer wurde beschlagnahmt.

 

Unfallflucht auf Firmenparkplatz

Pegnitz: Während eine 23jährige Frau aus Gößweinstein am Freitag ihrer Arbeit bei der Firma KSB in Pegnitz nachging, wurde ihr geparkter Pkw im Laufe des Tages von einem unbekannten Verursacher angefahren und an der rechten Fahrzeugfront stark beschädigt. Der blaue Audi A3 der Geschädigten war in der Zeit von 07:30 Uhr bis 17:10 Uhr auf dem öffentlich zugänglichen Parkplatz des Unternehmens am Bahnhofsplatz – Zufahrt von der Bergwerkstraße – in Pegnitz abgestellt. Der Schaden am Pkw der jungen Dame beziffert sich auf ca. 4000,- Euro. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Die Polizeiinspektion Pegnitz nimmt Hinweise auf den Verursacher unter 09241/9906-0 entgegen.

red