Polizeibericht 08.01.2019

Unter Drogen unterwegs

A 9/TROCKAU.  Am Montagnachmittag hielten Fahnder der Verkehrspolizei Bayreuth einen BMW an der Ausfahrt Trockau an. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten beim 21-jährigen Fahrer aus Frankreich drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein durchgeführter Test verlief positiv. Zudem fanden sie in seiner Hosentasche eine geringe Menge Marihuana, das sichergestellt wurde. Eine Blutentnahme und die Unterbindung der Weiterfahrt nach München waren die Folge. Nach Abarbeitung der Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde der junge Mann aus dem polizeilichem Gewahrsam entlassen.

Sattelzug kracht in Schutzplanke

A 9/BETZENSTEIN. Am Dienstagfrüh befuhr ein 47-jähriger Tscheche mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Hormersdort und Plech mussten mehrere Lkws verkehrsbedingt abbremsen. Um einen Aufprall zu verhindern wich er auf die rechte Fahrspur aus und kam dabei ins Schlingern. Er touchierte zunächst die Betongleitwand und krachte dann in die rechte Schutzplanke. Dabei wurden beide Tanks der Zugmaschine aufgerissen und etwa 400 Liter Diesel liefen aus. Verletzt wurde niemand, der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 25000 Euro. Die Feuerwehr, Autobahnmeisterei und das THW waren vor Ort. Zudem wurde das Wasserwirtschaftsamt verständigt.

Unfall mit einer Leichtverletzten

A 9/ BAYREUTH. Eine 23-jährige aus der Oberpfalz fuhr mit ihrem VW auf der Autobahn in Richtung Berlin. Zwischen der Anschlussstelle Trockau und dem Parkplatz Sophienberg wechselte sie vom linken auf den mittleren Fahrstreifen. Dabei kam sie mit ihrem Auto ins Schlingern und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Die junge Frau wurde leicht verletzt, der Gesamtschaden wird mit etwa 10000 Euro beziffert.

red