Polizeibericht 07.10.2020

Bei Kontrolle Marihuana weggeworfen

Eine geringe Menge Marihuana wollte ein Mann während einer Verkehrskontrolle unauffällig verschwinden lassen. Der 19-jährige Bayreuther wurde am Montagnachmittag durch eine Streifenbesatzung der PI Bayreuth-Stadt kontrolliert, als er mit seinem Fahrrad die Erlanger Straße befuhr. Als er nach der Anhaltung zunächst seine Hände in die Jackentaschen steckte und anschließend wieder herauszog, lies er das in Folie eingewickelte Rauschmittel zu Boden fallen. Dies entging den aufmerksamen Beamten jedoch nicht und beim näheren Betrachten des Päckchens kam das Marihuana zum Vorschein. Es wurde sichergestellt und gegen den Mann wurden Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

red