© dpa

Polizeibericht 06.08.2020

Fahrt beendet

Bayreuth/Stadtgebiet. Am Mittwochnachmittag kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth in der Bahnhofstraße in Bayreuth eine Mercedes S-Klasse. Hierbei stellte sich heraus, dass für den Pkw seit Beginn der Zulassung keine Versicherung bezahlt wurde und der Versicherungsschutz erloschen war. Am Steuer saß der 32-jährige Fahrzeughalter selbst. Angeblich hätte er nicht um das Versäumnis gewusst. Die Fahrt war dennoch an Ort und Stelle beendet. Die Kennzeichen wurden von den Beamten sichergestellt und an die Zulassungsstelle weitergeleitet. Der Mann wurde wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

 

Lkw schert zum Überholen aus

A 9/Bindlach. Zu einem Unfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Mittwochabend auf der A 9 bei Bindlach in Fahrtrichtung Berlin. Ein 52-jähriger Berufskraftfahrer scherte mit seinem Gliederzug am Bindlacher Berg von der rechten auf die mittlere Spur zum Überholen aus. Hierbei übersah er den links neben sich fahrenden Pkw einer 46-jährigen Fahrzeugführerin. Diese musste schlagartig nach links ausweichen und schleuderte dabei in die mittlere Betonwand, von welcher sie wieder zurück gegen den Anhänger des Lkws prallte. Die Frau zog sich bei dem Unfall leichtere Verletzungen zu und wurde deswegen durch den Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der totalbeschädigte Pkw konnte nur noch von einem Abschleppdienst geborgen werden. Am Anhänger wurde die linke Seite eingedrückt. Der Gesamtschaden wird auf zirka 20.000 Euro beziffert. Der Unfallverursacher wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung und dem Überholverstoß angezeigt.

red