Polizeibericht 05.05.2020

Polizei beendet Fahrübung

BAYREUTH. Einen jugendlichen Autofahrer zogen Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth am Montagnachmittag aus dem Verkehr. Der junge Mann muss sich jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

 

Gegen 17.30 Uhr fiel der Streifenbesatzung der sehr jugendlich wirkende Fahrer im Stadtgebiet Bayreuth auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der junge Mann erst 16 Jahre alt ist. Eine erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse B kann er somit noch nicht besitzen. Im Zuge der Ermittlungen gab der 16-Jährige an, das Fahrzeug ohne Wissen der Eltern benutzt zu haben.

 

red