© dpa

Polizeibericht 04.01.2021

Ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs

A9/Bayreuth. Am Sonntagabend kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth einen Citroen Kastenwagen mit polnischer Zulassung, der auf der A9 in Richtung Norden unterwegs war. Bei der Kontrolle des mit 2 Mann besetzten Citroen wurden beim Fahrer erhebliche Ausfallerscheinungen festgestellt. Der 33 Jährige Pole war extrem zappelig und konnte nicht ruhig stehen. Dem Anschein nach war der Konsum von Betäubungsmittel relativ frisch. Außerdem war ihm von Amtswegen untersagt, in Deutschland Kraftfahrzeuge zu führen. Er muss sich jetzt vor Gericht wegen mehreren Delikten verantworten, u.a. Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Drogenkonsum und Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz. Sein Beifahrer und Stiefsohn war nüchtern und auch im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und konnte somit die Fahrt fortsetzen.

 

Unterschlagenes Fahrrad sichergestellt

Samstagnacht stellte eine Streife der PI Bayreuth-Stadt ein Fahrrad sicher, mit dem ein 28-Jähriger aus Bayreuth unterwegs war.

Der Mann wurde gegen 22 Uhr im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße mit dem Fahrrad im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten.

Nach den Eigentumsverhältnissen befragt erklärte der Mann, dass er das Fahrrad im Hofgarten gefunden und einfach mitgenommen habe.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung eingeleitet.

Das grüne Mountainbike der Marke Exte wurde sichergestellt. Es wird um Hinweis an die PI Bayreuth-Stadt unter Tel.: 0921/506-2130 gebeten, sollte jemandem ein derartiges Fahrrad fehlen.

red