© dpa

Polizeibericht 03.02.2019

Betrunken Vorfahrt missachtet
 
Hummeltal. Am Freitag, um 17.05 Uhr, fuhr ein 48-jähriger Mann aus dem südlichen Lkr. Bayreuth,
mit seinem Pkw, Audi, aus einem Grundstück in die Bayreuther Straße ein. Hierbei übersah der Mann den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw, Audi, eines 55 Jahre alten Fahrzeugführers aus Pottenstein.
Verletzt wurde durch das Unfallgeschehen niemand. Es entstand Sachschaden von ca. 12 000 Euro.
Beim Unfallverursacher stellten die Beamten der Polizeiinspektion Bayreuth-Land während
der Unfallaufnahme eine Alkoholisierung von 1,36 Promille fest.
Neben einer Blutentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheines wird auf den
Mann eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs –infolge Alkohol- zukommen.
Übermütige Jugendliche
 
Bindlach. Am Sonntag, gegen 00.35 Uhr, wurden zwei Jugendliche auf der Staatsstraße 2183
zwischen Bindlach und Eckershof durch eine Polizeistreife festgestellt. Die beiden Jugendlichen, 14 und 15 Jahre, aus dem Gemeindebereich Bindlach, zogen bzw. rissen zahlreiche Leitpfosten aus ihrem Sockel und schmissen sie u.a. auf die Straße.
Eine Fahrerin eines Pkw erkannte die „Hindernisse“ zu spät und fuhr über einen Leitpfosten.
Hierbei wurde ihr Fahrzeug leicht beschädigt. Es entstand Sachschaden von ca. 500 Euro.
Ursächlich für den Übermut der Jugendlichen dürfte auch eine festgestellte Alkohol- und
Drogenbeeinflussung beider gewesen sein. Die Jugendlichen wurden nach der Sachbehandlung den Erziehungsberechtigten übergeben. Auf die jungen Männer kommen nun mehrere Strafverfahren u.a. wegen eines Vergehens des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und nach dem Betäubungsmittelgesetz zu.
red