Polizeibericht 02.05.2019

Trotz Fluchtversuch ins Gefängnis

A 9/PEGNITZ. Am Mittwochabend versuchten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth einen BMW mit französischer Zulassung mit zwei männlichen Insassen an der Anschlussstelle Trockau in Richtung Berlin zu kontrollieren. Beim Erblicken der Streife flüchteten die Insassen in dem BMW mit hoher Geschwindigkeit und versuchten die Polizeistreife abzuhängen. Nach Hinzuziehung einer weiteren Streifenbesatzung wurde der ausländische Pkw in anderer Fahrtrichtung der A 9 im Bereich gestoppt. Bei der Überprüfung der Insassen wurde festgestellt, dass gegen den 25-jährigen rumänischen Beifahrer mit Wohnsitz in Frankreich vier Vollstreckungshaftbefehle vorliegen und dieser seit längerer Zeit von vier Staatsanwaltschaften aus Baden-Württemberg wegen unterschiedlicher Delikte gesucht wird. Durch Zahlung einer hohen Geldstrafe hätte der Haftbefehl noch abgewandt werden können. Da er nicht über genügend Barmittel verfügte, wurde er verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt Bayreuth verbracht.

36-jähriger Andreas Fischer vermisst

BAD STAFFELSTEIN, LKR. LICHTENFELS / LICHTENFELS. Seit Sonntag, 14. April 2019, wird der 36 Jahre alte Andreas Fischer aus Bad Staffelstein vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen führten bislang nicht zum Erfolg.

Die Arbeitsstelle des 36-Jährigen meldete Andreas Fischer am 15. April 2019 als vermisst. Aufgrund der festgestellten Erkenntnisse der Polizeibeamten muss davon ausgegangen werden, dass sich Herr Fischer in einem psychischen Ausnahmezustand befindet. Unverzüglich erfolgten Überprüfungen seines Umfeldes und umfangreiche Suchmaßnahmen im Bereich Bad Staffelstein und Umgebung sowie Teilen von Lichtenfels, insbesondere Schney. Hierbei unterstützen Personensuchhunde der Polizei mit ihren Führern die weitläufige Suche über mehrere Tage. Auch die Freiwilligen Feuerwehren waren im Einsatz. Bisher konnte der Vermisste jedoch nicht angetroffen werden.

Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bitte die Bevölkerung um Mithilfe.

Andreas Fischer ist 178 Zentimeter groß und sehr schlank, er ist bekleidet mit einer schwarzen Jeans, einem schwarzen Sweatshirt und einer schwarze Jacke. Zudem trägt er graue Schuhe der Marke „Adidas“.

Personen, die Hinweise zu dem Aufenthaltsort des Andreas Fischer geben oder sonst sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 zu melden.

 

_

Unbekannte randalieren in der leerstehenden Gaststätte „Goldener Stern“ 

Pegnitz. Im Zeitraum vom 05.04.2019 bis zum 19.04.2019 wurde in die leerstehende Gaststätte „Goldener Stern“ am Bahnhofsteig 1 eingebrochen und randaliert. Dabei gingen mehrere Einrichtungsgegenstände zu Bruch. Der Schaden liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Wer Hinweise zum Tathergang bzw. dem oder den Täter/n geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Pegnitz unter der Telefonnummer 09241/99060 in Verbindung zu setzen.