© Polizei Oberfranken

Polizei will wieder häufiger Geschwindigkeitskontrollen im Bereich von Schulen durchführen

Dass es sinnvoll ist, ab und zu an Schulen und Kindergärten zu schauen, ob sich Autofahrer an die vorgegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, hat die Bayreuther Polizei am Freitagmorgen (11.6.) in Warmensteinach wieder feststellen müssen. An der dortigen Schule haben Beamte der Verkehrspolizei eine Lasermessung durchgeführt. Dort gilt Tempo 30. Die Bilanz: 14 Verkehrsteilnehmer mussten beanstandet werden, weil sie zu schnell waren. Eine Autofahrerin passierte die Teststelle sogar mit 70 km/h. Sie erwartet ein Bußgeld, zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg und ein vierwöchiges Fahrverbot. Die Polizei hat angekündigt, jetzt – da wieder normaler Unterrichtsbetrieb herrscht – häufiger Geschwindigkeitskontrollen im Bereich von Schulen durchzuführen.

mso