© Friso Gentsch

Polizei erwischt Einbrecherbande auf frischer Tat

Würzburg/Aschaffenburg (dpa/lby) – Den Ermittlungsbehörden in Unterfranken ist ein Schlag gegen eine überregional aktive Einbrecherbande gelungen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag in Würzburg mitteilten, hatten die Beamten in der Nacht zum vergangenen Donnerstag sechs Männer auf frischer Tat ertappt, als sie in einen Elektro-Fachmarkt in Aschaffenburg einzubrechen versuchten.

Bereits im Februar hatte die Polizei zwei Männer im Alter von 24 und 28 Jahren nach einem Einbruch in einen Markt derselben Elektronik-Kette in Würzburg festgenommen. Der Rest der Bande konnte jedoch mitsamt der Beute – Mobiltelefone im Wert von mehreren Tausend Euro – fliehen. Im Zuge der Ermittlungen erhielt die Polizei Hinweise, dass die Bande weitere Einbrüche in Deutschland planen könnte.

In der Nacht zu Donnerstag hatten die Männer erfolglos versucht, den Fachmarkt aufzubrechen. Die Polizei war auf den Einbruchsversuch vorbereitet. «Die Polizei hat in dieser Nacht Maßnahmen ergriffen», sagte ein Sprecher. Die sechs Männer im Alter zwischen 22 und 38 Jahren wurden nach kurzer Flucht festgenommen und später dem Haftrichter vorgeführt. Sie sitzen, wie auch die beiden in Würzburg festgenommenen Tatverdächtigen, in Untersuchungshaft.