Plankenfelser wollen Allrad-Rettungswagen in die Ukraine schaffen

Die Gemeinde Plankenfels hat erneut eine Hilfs-Kampagne für die Menschen in der Ukraine gestartet. Ziel ist es diesmal, einen Rettungswagen mit Allradantrieb in die Stadt Rudky zu bringen, mit dem Verwundete aus den umkämpften Gebieten im Osten der Ukraine in Krankenhäuser transportiert werden können. Es werden aber auch noch andere Hilfsgüter benötigt, sagte uns einer der Initiatoren in Plankenfels, Gemeinderat Dieter Schreiber.

„In Rudky werden Stromerzeuger benötigt, um Kindergärten mit Strom zu versorgen, damit die Heizungsanlagen dort betrieben werden können. Auch Power-Banks, zum Beispiel, damit die Handys geladen werden können. Und andere spezielle Hilfsgüter, die man braucht, um sich im Winter zuwärmen – Thermo-Unterwäsche, Handschuhe, uns solche Sachen“

Für die Anschaffung des Rettungswagens bittet die Initiative in Plankenfels um Geldspenden. Losgehen soll der Hilfstransport am letzten Januar-Wochenende.

Geldspenden können auf das Konto der Gemeinde Plankenfels mit dem Verwendungszweck „Ukraine-Hilfe“ überwiesen werden. Mit Angabe der Adresse kann auch eine Spendenquittung ausgestellt werden.

Die Bankverbindung der Gemeinde Plankenfels lautetet DE84 7736 5792 0000 3126 65 bei der Raiffeisenbank Fränkische Schweiz.

mso