© Daniel Karmann

Plädoyers im Prozess um Todesfälle in Seniorenresidenz

Bamberg (dpa/lby) – Im Prozess um die rätselhaften Todesfälle in der ehemaligen Seniorenresidenz Gleusdorf sollen heute die Plädoyers gehalten werden. Vor dem Landgericht Bamberg stehen die ehemalige Heimleiterin, der Pflegedienstleiter und ein Arzt in leitender Funktion. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen unter anderem gemeinschaftlichen Totschlag durch Unterlassen in einem Fall und versuchten Totschlag durch Unterlassen in zwei Fällen vor.

In dem Altenheim im unterfränkischen Landkreis Haßberge starben von 2011 bis 2016 mehrere Bewohner unter dubiosen Umständen. Grund dafür sollen laut Anklage Misshandlungen und schlechte Versorgung gewesen sein. Die Vorwürfe ließen die drei Heimmitarbeiter in einer Erklärung ihrer Anwälte zu Prozessbeginn bestreiten.

Die ursprüngliche Verhandlung lief seit Juli 2019 und musste nach längerer Erkrankung eines Richters ausgesetzt werden. Anfang des Jahres wurde das Verfahren neu aufgerollt. Das Urteil soll am Freitag fallen, wie ein Sprecher des Landgerichts Bamberg mitteilte.