© Freiwillige Feuerwehr Bayreuth

PKW-Brand vor Matzenberg

Am Mittwochabend (02.11.) gegen 22.15 Uhr wurde die Abteilung Ständige Wache der Feuerwehr Bayreuth zusammen mit einem Rettungswagen des BRK und der Polizei zu einem PKW-Brand auf der B22 zwischen dem Abzweig nach Mistelbach und dem Matzenberg alarmiert. Wie sich herausstellte, brannte das Fahrzeug im Bereich des Motorraums, Personen waren nicht in Gefahr.

Zwei Kameraden der Abteilung Oberpreuschwitz, welche sich zum Alarmierungszeitpunkt im Gerätehaus befanden und deshalb die Einsatzstelle ebenfalls anfuhren, konnten das Feuer mit einem Pulverlöscher bereits weitestgehend unter Kontrolle bringen. Die nur kurze Zeit später eintreffenden Kameraden der Ständigen Wache führten dann weitere Nachlöscharbeiten unter Atemschutz mit einem C-Rohr durch.

Dabei kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Die B22 war während der Arbeiten vor Ort
vollgesperrt. Nach rund einer halben Stunde war der Einsatz beendet, die acht ausgerückten Kräfte konnten wieder in ihre Standorte zurückkehren. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

red